Gratulation: Achille Mbembe erhält Gerda Henkel Preis 2018

Suche

Gratulation: Achille Mbembe erhält Gerda Henkel Preis 2018


Achille Mbembe - Internationaler Gastdozent am Jakob-Fugger-Zentrum erhält den renommierten Gerda Henkel Preis 2018

Das JakAchille Mbembe thumbob-Fugger-Zentrum und die Katholisch-Theologische Fakultät gratulieren ihrem internationalen Gastdozenten Achille Mbembe ganz herzlich zur Auszeichnung mit dem Gerda Henkel Preis 2018. Wir freuen uns mit ihm. Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert und wird am 8. Oktober 2018 in Düsseldorf verliehen: https://www.gerda-henkel-stiftung.de/pressemitteilung?page_id=98096&language=de.

Der in Südafrika ansässige Historiker und Philosoph Achille Mbembe hat im Sommersemester 2018 die Internationale Gastdozentur am Jakob-Fugger-Zentrum inne. Er ist einer der wichtigsten Denker des Postkolonialismus.

In Augsburg sprach er zum Thema "Borders in the Age of Networks". In drei Vorträgen und einem Workshop befasst er sich mit der Frage, wem in dieser Welt von Netzwerken Mobilität möglich ist und wer aus welchen Gründen von ihr ausgeschlossen ist. Er setzt sich mit den Implikationen der Vorstellung von einer grenzenlosen Welt auseinander und beleuchtet die Schwierigkeiten und Potenziale einer Dekolonialisierung des Wissens. In einem Podiumsgespräch stellt sich Achille Mbembe Fragen zu seinen Werken Kritik der schwarzen Vernunft (2014), Ausgang aus der langen Nacht (2016) und Politik der Feindschaft (2017).

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie hier.

Meldung vom 12.06.2018