Gefragt, Geforscht, Getan

Suche

Was ist "Gefragt, Geforscht, Getan"?

GGG4Migration und Integration – zwei Themengebiete, die nicht nur die Augsburger Stadtgesellschaft prägen, sondern auch in der Forschung eine wichtige Rolle spielen. An Universität und Hochschule werden hierzu zahlreiche Bachelor-, Master- und Projektarbeiten oder Dissertationen verfasst. Doch was passiert mit den Forschungsergebnissen? Wie kann die Stadt Augsburg von den gewonnenen Erkenntnissen profitieren?

GGG3Hier setzt „Gefragt, Geforscht, Getan“ an. Einmal im Semester lädt die Veranstaltungsreihe Studierende und Vertreter*innen städtischer Einrichtungen, Institutionen und Verbände ein, sich zu aktuellen Fragestellungen einer zunehmend diversen Stadtgesellschaft auszutauschen. Ziel des Angebotes ist die bessere Vernetzung zwischen wissenschaftlicher Forschung und Praxisarbeit.


Wie funktioniert "Gefragt, Geforscht, Getan"?

„Gefragt, Geforscht, Getan“ findet als Austauschbörse im Kulturhaus Kresslesmühle statt, bei der Studierende und Praxisvertreter*innen ihre Arbeitsschwerpunkte, Kooperationsangebote und Interessen an einem übergeordneten Veranstaltungsthema präsentieren. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick  über „Angebot“ und „Nachfrage“, können Kontakte knüpfen oder ganz konkret gemeinsame Projekte planen.

 

Wer kann teilnehmen?

Studierende mit abgeschlossenem Projekt

GGG2

Studierende, die bereits eine wissenschaftliche Arbeit zum Veranstaltungsthema verfasst haben, bekommen bei „Gefragt, Geforscht, Getan“ die Möglichkeit, ihr Forschungsprojekt mit den dazugehörigen Ergebnissen vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.

Studierende ohne abgeschlossenes Projekt

Studierende, die eine Arbeit zum jeweiligen Themengebiet planen oder bereits begonnen haben, können sich über praxisrelevante Fragestellungen und den aktuellen Forschungsbedarf informieren und ihre Interessensgebiete vorstellen.

Städtische Verwaltung, Verbände und Institutionen

Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung und Vertreter*innen von Verbänden oder Institutionen können ihre Arbeitsschwerpunkte, laufende oder geplante Projekte, Kooperationsangebote sowie ihren Forschungsbedarf präsentieren.

 

Welchen Mehrwert bietet "Gefragt, Geforscht, Getan"?

Für Studierende:

 Für die Städtische Verwaltung und Verbände/Institutionen:

 

Ablauf der Veranstaltung
GGG1

 

Bisherige Veranstaltungen von "Gefragt, Geforscht, Getan"

Wintersemester 2016/17
Thema:
Vielfalt in Augsburg
Datum: Montag, 16.01.2017, 18:00-21:00 Uhr
Ort: Kulturhaus Kresslesmühle, Barfüßerstraße 4, 86150 Augsburg

Bilder der Veranstaltung und Poster der TeilnehmerInnen finden Sie hier

Sommersemester 2016
Thema:
Flucht und Asyl in Augsburg
Datum: Montag, 02.05.2016, 18:00-21:00 Uhr
Ort: Kulturhaus Kresslesmühle, Barfüßerstraße 4, 86150 Augsburg

Bilder der Veranstaltung und Poster der TeilnehmerInnen finden Sie hier

 

Kontakt und weitere Informationen

Fragen zu "Gefragt, Geforscht, Getan"?
Bitte sprechen Sie uns an:

Dr. Margret Spohn
Stadt Augsburg – Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt
0821 342-3014
margret.spohn@augsburg.de

Dr. Tilman Schröder
Universität Augsburg – Jakob-Fugger-Zentrum
0821 598-5924
tilman.schroeder@praesidium.uni-augsburg.de


Bilder: Klaus Satzinger-Viel, Fotostelle Universität Augsburg